Die erste Wohnung wird neu vermietet

Aktuell findet sich ein Angebot der ProImmo Group bei Immobilienscout wieder, welches sich offensichtlich auf eine Wohnung in der Fliederstr. bezieht:

https://www.immobilienscout24.de/expose/110069582#/

Angesichts von in den letzten Wochen hier im Haus tatsächlich stattgefundener Renovierungsmaßnahmen hat sicherlich eine Wert- und Attraktivitätssteigerung der Wohnung stattgefunden, es stellt sich jedoch auf der anderen Seite die Frage, ob die damit einhergehende Mieterhöhung auf 200% des vorherigen Betrages in Ordnung ist.

Ob diese Tatsache bei potentiellen neuen Mietern nicht auch für ein wenig Überraschung sorgen wird, sei dahingestellt. Aber das ist sicherlich kein Problem:

„Bei Interesse wird mit Ihnen ein individueller Besichtigungstermin vereinbart, der die Möglichkeit eines ungestörten Informationsaustausches bietet […] auch am Wochenende“.

Nicht, dass die am Ende noch jemand von den aktuellen Mietern über derartige Missstände informiert..

 

Ein paar Hintergrundinformation zum Anbieter:

Die ProImmo Group wirbt auf ihrer Internetpräsenz unter https://www.proimmo.com/unternehmen mit ihrer:

INVESTMENTSTRATEGIE

„Die Mieterzufriedenheit ist nach unserer Überzeugung der Schlüssel zum langfristigen Erfolg.“

Ein weiteres erklärtes Ziel des Unternehmens ist jedoch auch die „Ertrags- und Wertoptimierung von Wohnliegenschaften“ sowie der „kontinuierliche Ausbau des langfristig ausgerichteten Portfolios durch Ankauf von Liegenschaften mit positiven Fundamentaldaten und Repositionierungspotenzial, sowie die nachhaltige Optimierung und Bewirtschaftung der Immobilienbestände“.

(Anm.: Ja, der Link in dem Wörtchen „sowie“ ist im Original auf der Webseite (proimmo.com/startseite) vorhanden und führt zur „Astoria Group“, einem in der Schweiz ansässigen „real estate investment“ Unternehmen. Zufall ..? Wer weiß.)

 

Abgesehen von diesem unternehmerischen Bullshit-Bingo, welches sicherlich nicht primär zur Mieterzufriedenheit beiträgt, sondern lediglich auf Investorenseite „gut“ ankommt, stellt sich eine ganz andere Frage:

Aus welchem Grund wird hier wieder eine Verschleierungstaktik angewandt?

Für uns als aktuelle Mieter der Fliederstraße stellt sich die Situation folgendermaßen dar:

– Eigentümerin des Hauses ist die „Spectre Realty GmbH“

– Die Verwaltung obliegt der „DeltaFonds Verwaltung“

– Und damit ist erstmal Schluss. (Wer sich jedoch ein ganz klein wenig Mühe bei der Recherche gibt, findet schnell heraus, dass über eine hier nicht näher genannte Einzelperson relativ leicht die Verbindung zu ProImmo nachvollziehbar ist.)

 

Naja, just my 2 Cents – nun darf man auch erstmal das Wochenende genießen.

PS: Wer Sarkasmus findet, darf sich sicher sein, dass dieser beabsichtigt ist.